Xenotilapia ochrogenys

  • Steckbrief von Xenotilapia ochrogenys

    Name: Xenotilapia ochrogenys


    Synonyme: Keine


    Erstbeschreibung: Boulenger 1914


    Vorkommen: Tanganjikasee (endemisch)


    Deutscher Name (Bezeichnung):


    Habitat: kommen in seichten Sandbiotopen vor


    Größe, Geschlecht: Männchen ca. 11cm, Weibchen meist ein bisschen kleiner


    Pflege: freie Sandflächen mit Steinen als Revierabgrenzungen


    Aquariengröße (Mindestmaß): 100x50x50 reicht für eine kleine Gruppe von 1/3,sobald aber mehrere Männchen in einer Gruppe leben sollte das Becken auch größer gewählt werden,da die Männchen untereinander ausserordentlich aggressiv sind.


    Wasserwerte: ph-Wert: 7.5 - 9.0, GH: 10-21°, KH: 7-10°, Temperatur: 24-26°C


    Futter: In der Natuer ernähren sie sich von Wirbellosen die aus dem Sand gesiebt werden. Im Aquarium gehen sie an alle gängigen Frostfuttersorten und auch an Trockenfutter


    Zucht: Mütterlicher Maulbrüter,nach ca 19 - 21 Tagen werden die Jungen aus dem Maul der Mutter entlassen,es erfolgt keine Brutpflege


    Vergesellschaftung: Kann gut mit Fadenmaulbrütern oder auch mit Cyprichromis vergesellschaftet werden,auch hab ich sie schon erfolgreich zusammen mit Enantiopus spec. Kilesa gepflegt


    Besonderheiten: Die Männchen einiger Varianten verzieren ihr Revier mit kleinen Hügelchen,aber es gibt auch Varianten die dies nicht machen.


    Verfasser/Bildautor: Rainer83

Teilen