Andinoacara pulcher

  • Andinoacara pulcher ist ebenfalls ein Klassiker innerhalb der Cichliden. Zur Etymologie : Andino ( Anden ) acara ( Buntbarsch ) somit Anden - Buntbarsch. Und Pulcher bedeutet nichts anderes als schön und das ist er zweifelsohne.

    Name: Andinoacara pulcher


    Deutsche Bezeichnung: Blaupunkt - Buntbarsch, Blaupunkt - Andenbuntbarsch


    Erstbeschreiber: Gill, 1858


    Synonyme / Pseudonyme: Cychlasoma pulchrum, Aequidens pulchrus, Aequidens pulcher


    Familie: Buntbarsche, Cichlidae


    Herkunft: Südamerika


    Vorkommen: Kolumbien,Venezuela, Trinidad und Tobago


    Größe

    Männchen : 18 cm

    Weibchen : 15 cm


    Wasserwerte: PH 6,5 - 7,5 , GH weich - hart , Temp. 24° - 28° Celsius


    Fortpflanzung : Offenbrüter


    Ernährung : Allesfresser ( omnivor )


    Beschreibung:

    Andinoacara pulcher ist wohl der bekannteste Vertreter innerhalb der Gattung Andinoacara ( pulcher - Gruppe ). Er stellt einen friedlichen Cichliden dar, welcher dennoch sehr widerstandsfähig ist, selbst gegenüber größeren Cichliden, die Männchen werden 18 cm und die Weibchen 15 cm groß gegenüber. Andinoacara pulcher kann sowohl mit südamerikanischen als auch mit mittelamerikanischen Cichliden vergesellschaftet werden. Ich hielt ihn zusammen mit Amatitlania nigrofsciata und auch mit diversen Viejas. Ich hatte keinerlei Probleme. Nur dann sind 100 cm - Becken doch etwas zu wenig. Dann dürfen es ruhig mehr sein. Eigentlich für mich der ideale Einsteiger - oder Anfänger - Fisch. Wenn er sich wohl fühlt zeigt er seine ganze Pracht und mit der Nachzucht ist es dann auch nicht mehr weit. Hierzu benötigt er als Offenbrüter nur flache Steine.


    Auch die Fütterung ist einfach, er ist ein ausgesprochener Allesfresser ( omnivore ).

    Jedenfalls einer der schönsten südamerikanischen mittelgroßen Cichliden.


    A.pulcher 4.jpg


    Andinoacara pulcher 02.jpg

Teilen