Herichthys deppii

  • Herichthys deppii wurde als erster Herichthys im Jahr 1840 durch Johann Heckel zunächst als Heros deppii beschrieben.

    Name: Herichthys deppii


    Deutsche Bezeichnung: Deppe - Buntbarsch, Nautla - Buntbarsch


    Erstbeschreiber: Johann Heckel, 1840


    Synonyme / Pseudonyme: Cichlasoma deppii, Cichlasoma geddesi, Cichlasoma sieboldi, Herichthys geddesi, Heros deppii, Heros montezuma


    Familie: Buntbarsche, Cichlidae


    Herkunft: Mittelamerika


    Vorkommen: Mexiko, Rio Nautla, Rio Chapa Chapa und Rio Misantla


    Beckenlänge: 120 cm bei Pärchen-Haltung


    Wasserwerte: PH 7,0 - 7,8 , GH weich - hart , Temp. 22° - 26° Celsius


    Beschreibung:

    Die Artnamensgebung gilt als Würdigung dem Allrounder Ferdinand Deppe ( 1795 - 1861 ) , welcher diese Cichliden aufspürte und einzelne Exemplare Johann Heckel zur Verfügung stellte. Diese beiden mußten dann nochmals "befragt" werden, um den Standort dieses Cichliden Ende des letzten Jahrhundert zu bestimmen und sie überhaupt, nachdem sie in Vergessenheit geraten waren zu finden.

    Nun ja sie fanden diese eher kleinen, die Männchen werden in etwa 20 cm und die Weibchen sind ein paar Zentimeter kleiner, wunderschönen farbenfrohen aber sehr wehrhaften Cichliden, die im Gegensatz zu den anderen Herichthys-Arten doch eher als pflegeleicht bezeichnet werden können. Nun sind sie wieder in die Aquaristik eingezogen und das ist gut so.

    Die Struktur des Aquariums sollte sich an ihre natürliche Umgebung anpassen. Sichtbarrieren aus Steinen und / oder Gehölz, dazu einen sandigen Bodengrund. .In seinem natürlichen Habitat genießt er eine vegetationsreiche Umgebung, deshalb ist die Zugabe von Pflanzen als Versteckmöglichkeit von Vorteil. Viele Verstecke mindern bei ihm auch einen eventuellen Stress. Dieser Cichlide hat die Angewohnheit sein Territorium in den Sand zu graben, sprich er gestaltet sein Wohnzimmer aus und von daher ist es wahrscheinlich, dass er vorhandene Pflanzen entwurzelt. So sind sie eben.

    Herichthys deppii ist ein eher ruhiger Vertreter der Herichthys - Gattung, welcher nahe dem Bodengrund lebt. Was er aber gar nicht mag ist, wenn andere Fische ihn in seinem Revier stören. Dies beantwortet er mit Drohen, denn wie gesagt er ist wehrhaft und erst Recht wenn er Jungfische beschützt. Dennoch ist bei dieser Herihthys - Art eine Vergesellschaftung möglich, nur sollte dann das Aquarium so gewählt werden, dass mehrere Territorien gebildet werden können.

    Er ist ein Offenbrüter und ein Cichlide, dessen Nahrungsschwerpunkt in seinem Habitat auf den pflanzlichen Verzehr gerichtet ist. Es ist also wichtig, dass er pflanzliche Kost zu sich nimmt.

    Auch hier bei diesen Cichliden ist darauf zu achten, dass er sich nicht überfrißt.


    Bild von Herichthys deppii

Teilen