Cincelichthys pearsei

  • Cincelichthys pearsei stellt zusammen mit Cincelichthys bocourti, wobei dieser den Typus - Fisch darstellt, die Gattung CINCELICHTHYS dar. Es sind beide Arten wohl etwas größer, doch von ihrem Verhalten her richtig sanfte " Riesen ".

    Name: Cincelichthys pearsei


    Deutscher Name :Pantano - Buntbarsch


    Erstbeschreiber: Hubbs, 1936


    Synonyme / Pseudonyme: Neetroplus pearsei, Herichthys pearsei, Cichlasoma pearsei, 'Cichlasoma' pearsei, Vieja pearsei, Theraps pearsei


    Familie: Buntbarsche, Cichlidae


    Herkunft: Mittelamerika


    Vorkommen: Süd - Mexiko, Nord - Guatemala

    Typusfisch stammt aus dem Rio Champoton, Mexiko. Seine heimatlichen Gewässer entwässern alle in das Karibische Meer. So kommt es auch vor, dass er im Brackwasser entdeckt wird.


    Beckenlänge: 200 cm


    Wasserwerte: PH > 7, GH weich bis mittelhart, Temp. 24° - 30° Celsius


    Beschreibung:

    Nach vielen Jahren, indem er immer wieder einmal in neuen Gattungen platziert wurde, ist dies seit 2015 zu Ende. Cincelichthys pearsei und Cincelichtys bocourti bilden zusammen nun die Gattung CINCELICHTHYS.

    Dieser stolze, wunderschöne eben etwas größer werdende Cichlide, er wird schon über 40 cm groß und ist deshalb ein Riese, aber ein sehr sanfter.Riese, ernährt sich in seinen heimatlichen Gewässern überwiegend vegetarisch, das heißt so sollte auch unser Ernährungsplan aussehen. Pflanzliche Kost, wie Spinat, Erbsen, Zucchini oder Löwenzahn ist ein Muss. Aber auch Flockenfutter, Granulat, Mysis, Mülas werden von ihm nicht verschmäht.


    Die Aquariumgestaltung sieht in etwa genau so aus, wie beim Bocouti, es sollten Verstecke gebildet werden, da Cincelichthys pearsei, obwohl er schon ein wehrhafter Cichlide ist lieber Zwistigkeiten aus dem Weg geht. Er ist ein zurück haltender Buntbarsch, braucht aber trotzdem eher ein Becken bei Pärchen - Haltung von ca. 200 cm Kantenlänge. Ab einer gewissen Eingewöhnungsphase kommt er schon nach vorne und schaut, was im und außerhalb des Beckens geschieht.

    Ja was gibt es noch zu sagen, nun er ist ein Substratlaicher, welcher Platten oder glatte Steine als Untergrund nützt. Und versucht die Platten vielleicht auch einmal in eine andere Position zu bringen, z.B.angelehnt an einer Wurzel oder an die Aquariumscheibe, habe ich mir einmal sagen lassen.


    Cincelichthys pearsei.jpg

Teilen