Maskaheros

  • Diese Gattung wurde im Jahr 2015 durch die Ichthyologen McMahan und Piller gegründet.

    In dieser erst im Jahre 2015 durch die US - amerikanischen Ichthyologen McMahan und Piller wurden sie aus der Paraneetroplus - Gattung in die neu geschaffene Gattung Maskaheros überführt. Die Bezeichnung Maskaheros hergeleitet aus der Etymologie bedeutet nichts anderes, als aus dem spanischen mascara gleich Maske kommend und aus dem griechischen Heros gleich Helden kommend, zusammen dann Maskenhelden. Dies trifft auf jeden Fall auf den Maskaheros argenteus wie die Faust aufs Auge zu, er sieht schon ein wenig wie Zorro aus. Dieses maskenartige auffällige Band von Auge zu Auge unterscheiden die Maskaheros nun doch schon vom Aussehen her diese, von den Paraneetroplus - Arten sowie von den Vieja - Arten, obwohl sie sehr nahe zu den Viejas verwandt sind.


    Die Maskaheros Gattung besteht aus zwei Arten:

    Maskaheros argenteus (Allgayer, 1991) (Typusart)

    Maskaheros regani (Miller, 1974)

Teilen