Pickelähnliche Hubbel auf dem Körper

  • Hallo ihr lieben

    Ich bin neu hier und wende mich gleich am Anfang mit einem Problem an euch.

    Seit knapp einem Jahr bin ich stolze Besitzerin von einem Heros sp. Tapajos Pärchen.

    Die beiden durften vor 6 Wochen von einem 450l Becken in ein 720l Aquarium umziehen. Während der Umzugsphase bekam mein Weibchen ( Bernadette :)) ein seltsames pickelähnliches Geschwür an der Brustflosse ( ich versuche ein Bild davon anzuhängen). Man sagte mir es könne eine beginnende Lochkrankheit sein und der Verdacht auf Darmflaggellaten liegt auch nahe.

    Ich behandelte daraufhin das Aquarium mit Sera Omnipur S und stopfte die beiden mit Vitaminen, schwarzen Mückenlarven, Frostfutter etc. voll.

    Nach einer Woche bildete sich das Geschwür zurück und nach einer weiteren Woche bekam Sie dann ein neues Geschwür am Rücken. Auch dieses verschwand nach einer Woche, dort ist nun jedoch die Farbe etwas heller. Mittlerweile hat sie das dritte Geschwür am Körper und ich hab immernoch keine Ahnung was das ist.

    Die Pickel sind immer etwa 2 oder 3mm groß und verschwinden nach einer Woche wieder von selbst. Ansonsten zeigt sie kein auffälliges Verhalten, ich habe sogar den Eindruck dass sie viel aktiver geworden ist.

    Was auffällt ist, dass ich seit etwa 2 Monaten kein schlüpffähiges Gelege mehr hatte. Davor hatten die beiden alle 3 Wochen Nachwuchs.


    Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich möchte nämlich nicht alle Medikamente durchprobieren :(


    Liebe Grüße

    Johanna

  • Zur hilfreichsten Antwort springen
  • Hallo Johanna

    Schwer zu sagen was genau die Ursache ist. Es sieht nach einem Geschwür oder so etwas in der Art aus. Es kann auch eine Pilz- und Viruserkrankung sein, ebenso bildet sich so etwas auch bei der Lochkrankheit aus.

    Ich habe das auch schon mal bei Heros die ich selber hatte gesehen, nur nicht so ausgeprägt sondern eher flächig, kann aber nicht sagen was genau das war und verschwand auch wieder völlig von alleine.

    Hast Du schon mal versucht UV Licht einzusetzen?

  • Hallo Jörg :)

    Danke für die schnelle Antwort,

    Ich habe aktuell einen UVC-Klärer mit in den Filterkreislauf eingebunden. Oder meinst du etwas anderes? Klärer hängt nun seit etwa 2 Wochen im Kreislauf, gebracht hat er glaube ich aber nichts.


    Lg Johanna

  • Hallo Johanna

    Ja ich meinte einen UVC-Klärer. Dieser heilt die Krankheit natürlich nicht, kann aber unterstützen, in dem er die Keimdichte im Aquarium senkt. Bei Medikamenteneisatz muss der UVC-Klärer dann ausgeschaltet werden.

    Ansonsten hast Du vollkommen recht und es ist auch der richtige Weg, Medikamente nicht wahllos, sondern gezielt einzusetzen.

    Jetzt müssen wir nur noch klären, was die Ursache für das Geschwür bei dem Heros Weibchen ist.

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.