Steckbrief von Cichlasoma pusillum

  • Cichlasoma pusillum wurde 1983 durch Sven O. Kullander beschrieben.


    Name: Cichlasoma pusillum


    Deutsche Bezeichnung:


    Erstbeschreiber: Sven O.Kullander, 1983


    Synonyme / Pseudonyme:


    Familie: Buntbarsche, Cichlidae


    Herkunft: Südamerika


    Vorkommen: Paraguay, Río Paraná System und Rio Acaray


    Größe Männchen: <15 cm


    Größe Weibchen: <13cm


    Wasserwerte: pH-Wert 6,1 - 7, dH - Wert 2° - 10° , Temp.20° - 33° Celsius


    Ernährung: omnivore ( Allesfresser )


    Beschreibung:

    So gesehen könnte man fast schon von der Kullander - Gattung sprechen, hatte ich glaube ich schon einmal angemerkt. Und da Cichlasoma pusillum von Kullander, als der kleinste Cichlasoma angesehen wurde, bekam er eben diesen Namen. Dieses Mal nicht nach seinem Fundort, wie sonst bei ihm üblich sondern aufgrund seiner Größe vom Latinischen pusillus als sehr klein. So viel zur Etymologie.


    Die von ihm gesammelten Tiere waren alle sehr klein, so das der hinterlegte Holotyp keine 6 cm maß. Andererseits konnte er dieses Mal auch keinen direkten Bezug auf den Findungsort wählen, wie er es ansonsten tat, da sich der Pusillum in zwei verschiedenen Drainagen nachweisen läßt. Dies wäre zunächst in der Nähe von von der Stadt Puerto Palma, er ist aber auch im Río Paraná System und der Alto Paraná vertreten und alle Findungsorte liegen in Paraguay. Desweiteren gilt auch der Rio Acaray als Habitat des Pusillums ebenfalls in Paraguay. Dies ist schon wieder ein Hinweis auf die Haltung dieses Cichliden, dass er bedarfsweise etwas kühleres Wasser für ein paar Monate des Jahres braucht ( Jahreszeiten abhängig ), um stimuliert zu werden. So gesehen ist dies also auch ein Cichlide, welcher gut in einem Gartenteich gehalten werden kann.


    Cichlasoma pusillum ist ein paarbildender Cichlide, welcher ebenfalls einen Offenbrüter darstellt. Er benötigt zur Nachzuchtbildung ein Substrat ( Blätter ) um sein Gelege in Sicherheit bringen zu können. Zudem liebt er stehende Gewässer, ja es werden sogar überflutete Landvegetationen bevorzugt. Hier suchen sie Schutz in stark verkrauteten Pflanzenbeständen, welche zum Teil mit Schwimmpflanzen versehenen sind. Und genau so sollte ein entsprechendes Aquarium strukturiert sein.


    Ein Vergesellschaftung mit Beifischen ist sehr leicht möglich, sie sollten nur seiner Größe angepasst sein, dann gehen schon andere Cichliden, Salmler, lebengebärende Zahnkarpfen und Welse.


    Zur Ernährung noch kurz, er ist ein Allesfresser ( omnivor )


    Cichlasoma pusillum ist eine subtropische Art.


    Bild von Cichlasoma pusillum

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

  • Anzeige