Gattung Heros, Heckel, 1840

  • Heros ist eine von bisher 24 beschriebenen heroinen Cichliden-Gattungen der neuen Welt.


    Beschreibung:

    Hohe, seitlich kräftig zusammengedrückte Gestalt mit schmalem Nacken und abgeflachter Brust.

    Aufgrund der geringen Wirbelzahl wirkt der Schwanzstiel verkürzt.

    Relativ weit von der Seitenlinie entferntes Auge.

    Hohe Anzahl der After- (7bis8) und Rückenflossenstacheln (15bis16).

    Für heroine Cichliden verhältnismäßig große Flankenschuppen (27bis30).

    Beschuppte Rücken- und Afterflossenansätze.

    Jungfische tragen acht deutlich ausgeprägte Querbinden.


    Herkunft:

    Oberer Rio Negro- und Orinoco-Einzug (3); unterer Rio Negro, Rio Araguaia, Rio Tocantins (2); Rio Guaporé-System (1); Rio Essequibo-Becken (1).


    Arten und verwandte Gattungen:

    Typusart ist H. severus. Weitere Arten sind H. efasciatus, H. notatus, H. sp. "Inirida", H. sp. "Orinoco", H. sp. "Guiana".

    Nahe verwandte Gattungen sind Symphysodon, Pterophyllum, Mesonauta und Uaru.

    Wer will findet Wege. Wer nicht will findet Gründe.

    (alte dellistische Weisheit)

  • Forenpartner
    LEDaquaristik