Definition ovophil

  • ovophil (lat. ovum ‚Ei‘) ist eine Bezeichnung für Fische bei denen das Weibchen oder Männchen im Verlauf des Ablaichens die Eier mit dem Maul aufnimmt.


    Bei weiblichen ovophilen Maulbrütern nutzt das Männchen die Zeit zwischen Ablegen und Aufnehmen der Eier um das Gelege zu besamen.


    Es gibt ovophile Maulbrüter die die Eier erst auf einem Substrat ablegen und dann in Maul aufnehmen. Hierzu gehören zb. auch einige südamerikanische Buntbarsche. In den ostafrikanischen Grabenseen werden die Eier nach dem direkt vom Weibchen ins Maul genommen. Oft wird dann nach den Eiatrappen auf den männlichen Afterflossen geschnappt wodurch das Weibchen Sperma aufnimmt und die Eier befruchtet werden.


    Alle ovophilen Maulbrüter aus Ostafrika sind maternale Maulbrüter.

    Viele Grüße

    Jörg