Gattung Hypselacara

  • Eine von bisher 24 beschriebenen heroinen Cichliden-Gattungen der neuen Welt.


    Beschreibung:

    Hohes, bei adulten Tieren fast senkrecht ansteigendes Stirnprofil.

    Die Seitenlinie setzt sich auf der oberen Hälfte der Caudale fort.

    Für heroine Cichliden relativ große (meistens 26) Flankenschuppen.

    Unregelmäßige Schuppenanordnung vor der Dorsale.

    Drei bis vier Wangenschuppenreihen, die vorne keilförmig auseinander laufen.

    Vergleichsweise langer Kiefer, einspitzige Zähne (die vorderen etwas vergrößert).

    Kurzer Schwanzstiel und keine Caudalrippen.


    Herkunft:

    Gesamter Ucayali, peruanischer Amazonas, Solimoes, brasilianischer Amazonas bis zum unteren Tocantins bei Cameta, gesamter Xingu-Einzug, Rio Negro, Rio Branco, oberer und mittlerer Orinoco, Oyapoque.


    Arten:

    H. temporalis (Günther, 1962)

    H. coryphaenoides (Heckel, 1840)

    Wer will findet Wege. Wer nicht will findet Gründe.

    (alte dellistische Weisheit)

  • Forenpartner
    LEDaquaristik