Mein Tanganijka Becken

  • Moin,


    ich habe heute meine Gruppe N. leleupi aus meinem 200 Liter Becken für Montag zum Verkauf reserviert, dies ist schlicht zu klein für die mittlerweile 8 ziemlich adulten leleupis (3m/1juv/4w). Da der Druck innerartlich in der letzten Zeit gestiegen ist und ich kein größeres Becken mehr stellen darf (Frauchen) habe ich mich entschieden diese abzugeben. Ich hatte diese in 240 Liter gehalten, das Becken ist aber defekt, so leben diese derzeit gezungenermaßen in nur 200 Liter.


    Meine Gedanken an die Nachfolge geht in zwei Richtungen, entweder wieder Tanga oder Südamerika, bei Tanganijka wär meine Vorstellung eine kleine Kolonie Neolamprologus brevis oder similis und ein Paar Perlhuhnbarsche Altolamprologus calvus. Sollte ich Tanganijka den Rücken kehren würde ich mal wieder ein Apistogramma Becken mit 1m/3w cacatouides oder baenschi favorisieren und als weiteren Besatz dann einen ordentlichen Schwarm rote Neon.


    Variante eins wär mein Favorit, was denkt ihr?

    Gehen die beiden Arten zusammen auf einem Meter?


    Die Informationen hierzu gehen meist in die Richtung das calvus keine großen Becken benötigt und die Schneckis ja ebenso.

    Gruß


    Andy

    Einmal editiert, zuletzt von cozma ()

  • Forenpartner
    LEDaquaristik

  • Hallo Gerd,


    vielen Dank, deine Erfahrungen sind für mich wirklich hilfreich, könnte nämlich an ein schönes F1 Pärchen A. calvus black congo rankommen.

    Gruß


    Andy

  • Hallo Malte,

    danke für den Hinweis, stimmt hatte ich ganz vergessen, die brevis Männchen bilden ja ein Revier in dem ihre Weibchen ihre Schneckenhäuser haben und vertreiben sich dann gegenseitig. :thumbup:

    Dann werden es sicherlich N. simmilis anstatt brevis. Wäre eine Gruppe mit 6 Tieren in Ordnung oder lieber mehr?

    Eigentlich würde ich ja gleich lieber ein neues 300 Liter Becken stellen aber meine Frau macht da nicht mit ;(

    Gruß


    Andy

  • Hallo Andy

    Wäre eine Gruppe mit 6 Tieren in Ordnung oder lieber mehr?

    6 Tiere sind für den Start ausreichend. So fern beide Geschlechter vorhanden sind vergrößert sich die Kolonie relativ schnell durch den Nachwuchs

    Ansonsten kann ich mich dem her schon geschriebenen anschließen..

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo,



    kurze Rückmeldung, gesterm morgen zogen meine leleupi aus und schwimmen jetzt in einem 160x110x80cm bei einem netten Aquarianer.


    Nachmittags dann gestartet und die neuen Pfleglinge abgeholt:



    1/1 Altolamprologus calvus "black congo" F1 NZ


    2/4 Neolamprologus similis



    Fotos folgen da ich die calvus im Moment noch nicht vor die Kamera bekomme, sind recht scheue Fische aber wirklich schön :thumbup:

  • So nun hab ich auch mal Bilder gemacht:

    Dateien

    • P1040689.JPG

      (283,87 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040711.JPG

      (379,21 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040724.JPG

      (370,98 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040740.JPG

      (217,03 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040746.JPG

      (419,9 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040760.JPG

      (299,95 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß


    Andy

  • das sieht doch schon mal sehr gut auf Handy:thumbup:


    Ich wünsche dir noch mal viel Spaß mit dem kleinen Baumeistern:wpf;)


    Soweit ich auf dem Handy erkennen kann sehen die Calvus auch sehr gut aus 8)

    Gruß Gerd;wk)

    Viva los Tioz

  • Moinsen,

    bin zwar kein Fan von dem Gestein im Becken, aber die Fische haben viele Versteckmöglichkeiten.

    Im Ganzen schaut es klasse aus, ich wünsche dir viel Spaß mit den Neuzugängen, schöne Tierchen hast bekommen!

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Maggi ;--)

  • Hallo,

    das sehe ich genau so Maggi, das Lochgestein ist nicht mehr zeitgemäß aber war halt schon vorhanden.

    Ich werde mittelfristig das Lochgestein gegen Felsbrocken von 150-300mm tauschen, die leleupi kamen wegen der schlanken Gestalt mit dem Lochgestein gut klar, den Altos werde ich aber weniger kantige Steine anbieten.

    Gruß


    Andy

  • die Geschmäcker sind immer verschieden Andy ;)


    Mir gefällt das Lochgestein schon immer und ewig gut ;opa)-


    Ich finde wenn man schon Nachwuchs haben will gibt es nichts Besseres :!:


    Kommt aber vielleicht doch immer drauf an welchen Besatz man am Schwimmen hat .

    Gruß Gerd;wk)

    Viva los Tioz

  • Hallo Gerd,


    da die Altos sehr hochrückig sind glaube ich das diese sich mit einem Aufbau aus Sandsteinbrocken wohler fühlen.

    Auch das die Art recht schreckhaft sein kann habe ich bedenken das sich die Tiere am Lochgestein verletzen könnten.

    Optisch wirkt Lochgestein schon gut aber nicht biotopnah, ich schau am Montag mal ob ich einige Brocken gelben Sandstein

    beim Steinhandel gegen ein paar Euro bekomme.

  • Hallo Andy

    Die Altolamprologus calvus sehen klasse aus, da hast Du schöne Tiere bekommen.

    Zum Lochgestein hast Du es ja schon selber gesagt und finde die Entscheidung für die Zukunft gut, auch wenn es durch das Lochgestein versteckreich gestaltet wurde.


    Ich kann Lochgestein heutzutage leider nichts mehr abgewinnen, aber das ist eine reine Geschmacksfrage und wie Gerd auch schon gesagt hat ist diese Steinsorte je nach Fischart immer noch gut für die Einrichtung geeignet.

    Trotzdem sieht das Aquarium im Gesamten schön eingerichtet aus.

    Viele Grüße

    Jörg

  • Hallo Andy,


    Ich kann Jörg und Gerd da nur beipflichten. Das ist Geschmackssache.


    Aus meiner Erfahrung heraus wage ich zu behaupten, dass wenn Fische sich an zu rauen Steinen verletzen, etwas anderes falsch läuft. Wie zu wenig Platz, falscher Beibesatz etc.

  • Hallo zusammen,


    habe heute das Lochgestein aus dem Becken entfernt und Rosso Verano Marmor verwendet, ich denke das ist im Tanganijka Becken kein Problem.

    Das ganze gefällt mir ganz gut, wenn dann erstmal der erste Algenbelag kommt sieht es vermutlich noch etwas natürlicher aus.

    Dateien

    • P1040847.JPG

      (195,37 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040851.JPG

      (320 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040853.JPG

      (294,37 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040854.JPG

      (220,38 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1040859.JPG

      (156,44 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Gruß


    Andy