IUCN-Bericht über das Artensterben im Viktoriasee

  • Hallo zusammen,


    ich bin hier einmal über den wissenschaftlichen Bericht bezüglich des Artensterbens der gestoßen.

    Mitverantwortlich bei diesem interessanten Bericht ist Ole von Seehausen, einem bekannten Ichthyologen, welcher sich schwerpunktmässig mit den Cichliden des Viktoriasees beschäftigt.

    Für Interessierte hinterlege ich dazu einmal diesen Bericht. Kann auch frei heruntergeladen werden.

    Viel Spaß bei Lesen...….packt Euer Schulenglisch aus, ist hier von Nöten.

  • Danke für die Info und den Link Roland

    Ich habe den Eindruck in Bezug auf den Viktoriasee und die damit verbundenen Probleme war es etwas ruhig geworden in der letzten Zeit. Aber es ist wichtig immer wieder über die negativen aber auch positiven Entwicklungen von diesem See zu informieren.

    Habe mir das jetzt noch nicht durchgelesen, werde ich aber noch.

  • Guten Morgen Jörg,

    Ich habe den Eindruck in Bezug auf den Viktoriasee und die damit verbundenen Probleme war es etwas ruhig geworden in der letzten Zeit. Aber es ist wichtig immer wieder über die negativen aber auch positiven Entwicklungen von diesem See zu informieren.

    nun um den Viktoriasee ist es diesbezüglich wahrlich ruhig geworden.

    Nur ich kann dazu nur sagen, ob und wie diesem Desaster Einhalt geboten werden kann. Ich weiß es nicht, es sind ja noch nicht einmal die kleinsten Anfänge gemacht. Ich sehe es eben als meine " Pflicht " an, darauf hinzuweisen. Etwas über den sogenannten Tellerrand zu schauen. Die anderen großen Seen Ostafrikas folgen und dies mit Riesenschritten. Ob der Tanganjikasee oder der Malawisee.

    Und jetzt ganz unpolitisch, dies hat nicht mit der globalen Erderwärmung zu tun …….. oder vielleicht doch, denn das Fällen von Bäumen als CO2 - Wandler vielleicht doch.

    Für mich ist der Mensch nur noch irre und auch die Wissenschaftler haben es doch vermutlich auch schon aufgegeben oder warum gibt es dort noch so unwahrscheinlich viele nicht beschriebenen Cichliden ?


    Ich denke für eine Entwarnung ist es zu spät und auch wir werden die Folgen infolge Völkerwanderung zu spüren bekommen, sind ja immerhin so round About 50 Mio. Bewohner, welche so um diese drei Seen herum leben oder besser gesagt leben wollen.

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.