Pteropyllum Becken

  • Hello,



    da mir irgendwie die Segler fehlen hab ich mich entschieden doch ein 4tes Becken zu lassen bzw neu zu konzepieren.



    Um den Tieren und der Optik wirklich auf Dauer gerecht zu werden, wird ein Becken mit den Maßen 160x80x70cm in

    Auftrag gegeben und entsprechend den Bedürfnissen der Skalare gestaltet.



    Als Besatz werden 12-15 Manacapuru Skalare werden aus der Linie von Herrn Augustin bestellt bei Simon Forkel und ca Mitte

    September reisefertig. Dazu als natürlicher Begleiter noch 6 Mesonauta insignis aus gleicher Quelle.



    Am Boden werden meine Corydoras arcuatus aus dem Guianacara Becken einziehen und entsprechend aufgestockt.

    20-30 Rotkopfsalmler bilden den Schwärmling und eine Saug oder Hexenwelsart wird noch einziehen.



    Dauert noch bisl, kommt aber mit Sicherheit

  • Hallo Ronny,


    Die Beckenhöhe wird sich hier sicherlich auszahlen. Da die Mesonauta sich auch gerne öfters mal oben aufhalten, wird durch 10 cm extra das Gesamtbild schön erweitert.

  • Hey ihr Beiden,


    ja sieht nicht so gequetscht aus vor allem da Rotrücken schon zu den höheren Varianten gehören und durchaus 30cm Spannweite bekommen

    können. Auch für die Flaggenbuntbarsche ist dies gut und eine leichte Raumaufteilung in der Höhe ist nun möglich.


    Dachte wenn dann nochmal richtig, alles andere ärgert wieder früher oder später.

  • Hi Ronny,


    und auch die Tiefe ist nicht zu unterschätzen. 80 cm sind schon gut, hier ist meiner Meinung nach auch die Grenze, sonst wird es grenzwertig um an die Rückseite zu kommen. Auf jeden Fall ein sehr gutes Beckenmaß, wäre ja schon fast mittelamerikafähig.

  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.