Chuco godmanni (Günther, 1862)

  • Hallo zusammen,


    ja heute habe ich einmal Lust zum Schreiben. Und dabei ist mir doch gleich einer meiner absoluten Lieblinge eingefallen.
    Die Chuco godmanni oder trivial Godmanns Buntbarsch genannt ist eigentlich ein Riese, er wird schon so gegen 40 cm groß. Doch ob dieser Größe ist er ein absoluter friedlicher Cichlide, welcher auch mit weit kleineren Cichliden zusammen gehalten werden kann. Zu Anfang etwas scheu und deshalb sollte schon das eine oder andere Versteck vorhanden sein.
    Seine eigentliche Heimat ist Guatemala und hier liebt er klare, saubere und vor allem sauerstoffereiche Gewässer. Genau so sollte auch die Wasserqualität in einem Aquarium sein.
    Und auch er ist ein Allesfresser ( omnivore ), hier ist doch sehr stark auf pflanzliche Kost zu achten. Dann entwickelt er sich richtig und zeigt uns seine volle Pracht.


    Nun ja, auch er gehört zu den Offenbrüter.


    Chuco godmanni 3.jpg


    Chuco godmanni Männchen.JPG


    Chuco godmanni Pärchen 2.jpg


    Chuco godmanni Pärchen 3.jpg


    Chuco godmanni Weibchen.jpg


    Eine wunderschöne mittelamerikanische Art.

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

    Einmal editiert, zuletzt von DelUser#1043 ()

  • Forenpartner
    LEDaquaristik

  • Ja für mich sind sie ein absoluter Traum.

    Nun was ich gar nicht verstehe, selbst wenn entsprechende Becken vorhanden sind, kommen sie nicht in Betracht und dies obwohl sie äußerst friedlich und sogar mit wesentlich kleineren Arten vergesellschaftet werden können.


    Chuco godmanni.jpg


    Chuco godmanni 2.jpg

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

  • Hallo Roland,


    Sie sehen immer besser aus.

    Leider konnte ich bisher noch nie live ausgefärbte Tiere bestaunen.


    Ich denke, dass sie auch relativ unbekannt sind. Es gibt zwar außerhalb der “aktive MA-Szene“ noch diverse Leute die Vieja, Amphilophus und co halten. Aber ich habe immer den Eindruck, dass sich bis auf groß und schön bunt nicht viel damit beschäftigt wird. Da verbreiten sich unbekanntere Arten dann auch nicht groß.

  • Hallo Malte,

    Sie sehen immer besser aus.

    Leider konnte ich bisher noch nie live ausgefärbte Tiere bestaunen.

    ich bedanke mich in ihrem Namen und ja komm eben vorbei. Ein Bierchen habe ich schon noch übrig, ist halt bayrisches Bier.


    Und ja, dass was Du geschrieben hast hat schon was. Nur begreifen muß ich das in meinem Alter nicht mehr. Dieser Cichlide bringt alles mit, was man an sie stellt....äußerst friedfertig, keine Angst so mit auch noch äußerst ruhig, wunderschöne Färbung und frißt auch noch alles.

    Was will man mehr ?

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

  • Hallo zusammen,


    da denkst Du dir nichts so beim Wasserwechsel. Es kommt dir einfach etwas komisch vor alle bis auf die Godmannis auf der linken Seite. Dort brüten wohl die Fenestrata. Muss wohl so sein, dann tauche ich mit der Hand ins Wasser und schwubs gibt mir das Goodmanni - Männchen einen Stoß. Hmm dachte ich mir, was hat er nur, so hat er sich ja noch nie verhalten.

    Nun das Ganze hat sich meinen Augen heute offenbart, die Godmannis haben ein Gelege mit rötlichbrauen, doch größeren Eier und klar natürlich wieder bei einem Filter.

    Okay, wenn dann der Akku wieder geladen ist mache ich dann dazu ein paar Bilder.


    Ich weiß nur noch nicht ob ich ein paar abfischen soll, lasse ich mir einmal durch den Kopf gehen. Habe ja immer noch zu viele und dann die 10 überlebenden Hartwegis, welche inzwischen dank ihrer Fresssucht auch schon an die 4 cm groß sind.

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

    Einmal editiert, zuletzt von DelUser#1043 ()

  • Hallo Roland,


    Ich freue mich auch immer wieder, wenn ich entdecke, dass wieder jemand Laich bewacht. Das ist mit einer der Gründe, warum mir die Mittelamerikaner so gut gefallen.

    Schade, dass ich kein Becken für die godmanni habe...


    Wenn ich die Bilder so sehe, fällt mir auch das Thema mit der Augenfarbe wieder ein. Während der Brutpflege scheint es ja zu passen, mit blau bei Männchen, orange bei Weibchen.

  • Hallo Malte,


    vielen Dank für Deine Worte. :thumbup:

    Aber auf die Situation bezüglich Mittelamerika gehe ich nicht mehr ein. Ist vergebene Liebesmühen.

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

  • Hallo Malte,

    Mittlerweile ist er ganz schön hochrückig geworden.

    und genau deshalb liebe ich sie.

    Sie sind sicherlich nicht die Schnellsten und kaschieren mit ihrer Hochrückigkeit ihre eigentliche Länge ( Größe ). Sie strahlen eben nur Mächtigkeit aus und sind von daher mehr als nur friedfertig.

    Und da gibt es ganz viele Beispiele.

    Ein hoher Rücken wie bei den Maculicaudas, den Heros, den Cincelichthys oder den Mayas gefallen mir persönlich einfach besser als riesige Beulen auf dem Kopf.

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.

  • Tolles Tier Roland,


    Sollte mein Bestand mal erweitern werden, stehen die ganz oben auf der Liste.


    Sind die Beulen ein reiner Ausdruck von Dominanz oder steckt da auch zu gehaltvolle Fütterung mit drinn?

  • Aber Malte,


    einmal weg vom Thread.

    Ich danke Dir, Du hast mir die Augen geöffnet. Ich wusste lange nicht, was mir an diesen Fischen gefällt und ich grübelte und zermatterte mir das Haupt. Die Farbe ... nein.... ihr Potenzial... nein .

    Ich wusste nur ich liebe ihren majestätischen und ruhigen Anblick. Einfach einzigartig und dermaßen friedlich, kann man fast schon sagen die " Elefanten " des Aquariums. Jetzt fiel es mir wie Schuppen von den Augen und auch die Cincelichthys gehören dazu. Nur sie werden eben Mammuts.


    Und ja Ronny, sollten Dir Deine Maskaheros einmal nicht mehr gefallen. Nun mir gefallen sie ausgesprochen gut und ich wäre dann auch wieder bereit mein drittes AQ in Betrieb zu setzen

    Viele Grüße


    Roland



    Reden ist Silber und Schweigen ist Gold.